YOUR CART

Subtotal: £0.00

Klicken Sie auf die Schaltfläche des Bereichs des Spieleturms bei dem Sie Hilfe brauchen. Der Aufbau wird so zum Kinderspiel!

Bereiche des Hauptrahmens

Dieser Bereich beinhaltet alle die zentralen Teile des Spielturms. Wenn dieser Teil aufgebaut ist, werden an diesem alle anderen Teile angebaut. Bevor Sie beginnen sollten Sie überprüfen ob alles im Garten vorbereitet ist. Ein Spieleturm umzusetzen ist nur halb soviel Spaß wie damit zu spielen.

Schaukelwände

Nehmen Sie LT nach Aufbau (2757) & RT nach Aufbau (2758) mit den Kerben nach unten und befestigen Sie die Muttern (TN2 für die oberen Löcher, TN1 für die mittleren und unteren Löcher).

Klappen Sie die Pfosten zusammen und platzieren Sie die beiden Rutschenverbindungen bündig über dem Balken auf der oberen Verschraubung. Fügen Sie die Kreuzverstärkung am Platz (2630 Oben, 2768 Mitte, 2769 Unten) ein. Stellen Sie sicher, dass der Rahmen quadratisch und bündig ist und befestigen Sie jedes Brett mit 4 Holzschrauben (S30).

Nutzen Sie 2 Wafer-Schrauben am obersten Balken. Zwei Sechskantschrauben mit Sicherungsscheiben, beide mir flachen Unterlegscheiben sind für die bereits verarbeiteten Muttern.

Befestigen Sie die rechten diagonalen auf der Unterseite (2607) und (2778).

Rahmenaufbau

Wenn alle vier Seiten fertig sind, haben Sie jemanden zur Hilfe der die Wand für die Schaukel hält, während Sie die Frontwand und der letzten freien Diagonalen anbringen, ein Viereck erzeugen und es mithilfe von vier Wafer Lags pro Seite (WL5) befestigen. Befestigen Sie schließlich die Rückwand und zum Schluss die Endwand, welche mit acht (WL5) Wafer lags, vier auf jeder Seite befestigt wird.

Als letztes bringen Sie die linke Diagonale an, welche beide Seiten sichert.

Vorder- und Rückwand

Diese folgen einem ähnliches Verfahren und nutzt Endpfosten (2771, 2770). Legen Sie diese mit der Nut nach oben. Drei T-Muttern (2775 Oben, 2772 Mitte, 2769 Unten). Verbinden Sie den Rahmen mit vier Holzschrauben (S30) pro Brett und befestigen Sie die T-Muttern an den oberen und mittleren Kreuzverbindungen, zwei werden unten verwendet.

Bodenmontage

Fußbodenpanelen der Schaukel und die Endwände, messen Sie 5/8“ (15,9 mm) von der Oberseite des Brettes und bringen den (2608) Träger für jedes Brett an indem Sie das linke und mittlere Loch mit 2 (S4) Holzschrauben per Brett befestigen.

Bringen Sie zwei T-Muttern in jedes Ende 9" von den Enden entfernt an. Dann befestigen Sie es auf der Vorder- und Rückseite der Wand mit den Sechskantschrauben (H11), Sicherung und Unterlegscheibe an der zuvor installierten T-Muttern und stellen Sie sicher, dass es eben mit der zentralen Trägerkonstruktionen ist. Als letzten Schritt ziehen Sie die Holzschrauben und die Sechskantschrauben an. Bitte nicht zu stark anziehen.

Alle Bodenbretter sind gleich, mit Ausnahme des Boden der Schaukelwand (2648), welches in die Endwand geht. Verteilen Sie dann die restlichen Bodenbretter (2609) und befestigen Sie sie mit fünf Schrauben, zwei an jedem Ende und eine in der Mitte.

Schaukelbalken

Schaukelaufhängung

Beginnen Sie mit dem Anbringen der Aufhängung am Balken in dem Sie 2 (G7) Sechskantschrauben mit 2 Unterlegscheiben und Sicherheitsmutter auf jeder Seite anbringen. Bündig mit dem Ende zum Fort bringen Sie 2 L-Halterungen mit zwei (G21) für Sechskantschrauben, Unterlegscheiben und selbstsichernde Mutter an.

Installieren schließlich ein (WB7) Wafer-Schrauben mit Unterlegscheibe und T-Mutter im mittleren Loch des Schaukelbalkens, dieses minimiert die Kontrolle des Holzes.

Schaukelenden

Suchen Sie alle Teile und verbinden Sie locker zwei (2613) Schwere SW Pfosten aufrecht mit (2615) und nutzen dafür zwei (G7) Innensechskantschraube mit Unterlegscheiben und T-Mutter) zwei Schraubenlöcher befinden sich an der Spitze in der Mitte (2615) Bringen Sie (2616) SW-Support rund um die Mitte vertikale auf dem schweren SW Pfosten und dem Mittelstück mit drei (G4) Sechskantschrauben mit Unterlegscheibe und gesicherter T-Mutter an und ziehen alle Schrauben fest.

Installieren Sie die Wafer-Schrauben mit Unterlegscheibe und T-Muttern in den oberen Bolzenlöcher im Zentralstück (2615).

Schaukelbalken&Enden anbringen

Legen Sie den vorbereiteten Balken und die Schaukelenden montagefertig mit den Halterungen nach oben hin und bringen Sie die Balkenhalterungen auf jeder Seite an. Verwenden Sie hierfür jeweils fünf (G21) Sechskantschrauben mit Unterlegscheiben und Sicherungsmutter.

Drei werden für die Schaukelenden und zwei für den Balken verwendet, welcher von einer zweiten Person einfach in Position gehalten wird.

Montage an der Festung

Halten Sie die Schaukelbefestigung gegen den oberen Teil von (2630) SW Oben und stellen Sie dabei Sicher das alles eben mäßig ist. Befestigen Sie die Halterung in den vier Löchern in der Innenseite des Festung an der L-Halterung mit (G8) Sechskantschrauben mit 2 Unterlegscheiben und einer Kontermutter.

Kletterturmschaukelbalken

Schaukeln & Trapeze anbringen

Verbinden Sie einen Gewindeclip an jedem Acro-Seil EN71 und der Acrostange. Bringen Sie ein weiteren Gewindeclip und jedem Acro-Griff an und verbinden diese mit dem ersten Gewindeclip. Stellen Sie sicher, dass jeder Clip mit einem Schraubenschlüssel fest angezogen ist. (Abb. 29.2 und 29.3)

Befestigen Sie das Ende der Schaukel und den Acro-Seilen an den Gewindeclips an der Schaukelaufhängung.

Anbringen der Felswand

Kletterwandmontage

Legen Sie zwei Felsschienen (2776) mit den abgewinkelten Kanten nach unten zeigend hin. Nehmen Sie das Einstiegsbrett (2779) und bringen es bündig am unteren Ende der Schienen (am gegenüberliegenden Ende der Abgeflachten kanten) mit vier Holzschrauben (S20) an. Dann bringen Sie die Bretter 2781 und 278 als Leiter an. Stellen Sie sicher, dass der Abstand zwischen den Brettern 60,3 mm nicht überschreitet.

Anbringen der Felswand

Bringen Sie die zusammengebaute Felswand mit der Öffnung wie in der Anleitung und dem Video gezeigt an. Als letzten Schritt bringen Sie das letzte Brett an der Oberseite an und stellen die Kletterwand so fertig.

Felswand des Spielturms

Dach

Dachpaneelen

Bringen Sie die zwei (2760) Dachstützen an der Spitze mit einer (S4) Holzschraube an. Wiederholen Sie diesen Vorgang für die beiden Dachhalter.

Platzieren Sie ein (2751) MOD Dach unten an der Unterseite von (2752) MOD Dachfront und (2753) MOD Dachrückseite an. Bringen sie eine (2761) Dachschwelle C in der Mitte von jeder Dachpaneele mit vier (S20) Holzschrauben per Paneele an.

Dachmontage

Bringen Sie die Dachpaneelen zusammen, so dass sie eine Spitze formen. Nutzen Sie einen schmalen Winkel auf jeder Leiste und fixieren Sie es sie mit 2 (S0) Schlitzschrauben pro Winkelseite.

Bringen Sie eine Dachunterstützung auf der Seite der Dachpaneele an. Stellen Sie sicher, dass alles eben und fest mit 8 (S11) Holzschrauben angebracht ist.

Bringen Sie die zweite Dachunterstützung an der gegenüberliegenden Seite mit 8 (S11) Holzschrauben an.

Giebel

Bringen Sie einen Dachgiebel an der der (2617) Dachunterstützung auf jeder Seite der Dachmontage mit 4 (S5) Schrauben pro Dachgiebel an.

Die Dachenden

Entfernen Sie die äußeren (H9) Sechskantschrauben an der Oberseite der Endwand und lassen die Muttern (TN1) in Position. Die Unterlegscheibe (FW1) und die Sicherheitsunterlegscheibe (LW1) werden im nächsten Schritt verwendet.

Bringen Sie ein (2759) Dachende lose an jeder Ecke von der Endwand an, dies muss bündig mit der Oberseite der (2769) Paneele BT Rahmen sein und mit 1 (H3) Sechskantschraube pro Brett befestigt werden. Nutzen Sie hierfür die (FW1) Unterlegscheibe und die (LW1) SIcherheitsunterlegscheibe aus dem vorherigen Schritt und befestigen es mit der (TN1) T-Mutter. Beachten Sie die Schraubenlöcher welche verwendet werden.

Holzdachgiebel
Dachenden Fortsetzung

Messen Sie einen Überstand von 124 mm (4-7/8“) und befestigen Sie die Dachenden mit 2 (S11) Holzschrauben und 1 (S3) Holzschraube pro Dachende. Ziehen Sie die Schrauben an.

Bringen Sie die Dachenden an jeder Ecke der Schaukelwand. Oben bündig mit dem 124 mm Überdach mit 2 Holzschrauben (S11) und (S3) pro Dachende. Beachten Sie die Schraubenlöcher welche verwendet werden.

Das Dach anbringen

Mit 2 Leuten auf dem Boden und mindestens 1 Person in der Festung können Sie das Dach über die Rückseite der Festung nach oben heben. Stellen Sie die Dachkonstruktion auf allen vier (2760) Dachverstärkungen. Achten Sie darauf, dass es bündig mit der Vorderseite und den äußeren (2759) Dachenden.

Befestigen Sie die (2760) Dachstützen an den (2759) Dachenden, nutzen Sie hierfür 1 (S3) Holzschraube pro Stütze.

Tresen

Tresenmontage

Bringen Sie die (2612) TIschunterstützung bündig an den gekerbten Enden von (2611) Tischplatte mit 4 (S7) Pan-Schrauben an.

Platzieren Sie die obere Tischmontage straff an der offenen Rückwand. Der Überstand gehört an die Außenseite der Montage wie in Abb. 17.2 und in der Anleitung der Glee Festung gezeigt. Bringen Sie die (2612) Tischunterstützung auf den Pfösten der Rückwand mit 2 (S3) Holzschrauben an.

Küchenzeilenmontage

Bündig an jedem Ende und oben an (2687) der Tresenrückseite, bringen sie einen (5736) Balken an jedem Ende mit 1 (S2) Holzschraube pro Balken an. Beachten Sie die unten an der Rückseite des Tresens die verbleibenden Löcher.

Bringen Sie die anderen beiden (5736) Balken über den vorgebohrten Löchern in der Mitte der Rückwand des Tresens an. Dies muss bündig mir der Oberseite geschehen. Befestigen Sie es in den oberen Löcher mit einer (S2) Holzschraube pro Balken.

Küche mit Töpfen und Pfannen

Bringen Sie den Tresen bündig mit der Oberseite der Öffnung der Rückseite mit fünf (S2) Holzschrauben an.

Bringen Sie ein (6136) Verstrebung bündig mit der Vorderkante außerhalb jedes Balkens straff an der Schaukelwand an. Nutzen Sie hierfür 2 (S3) Holzschrauben pro Stütze.

Bringen Sie den Tresen bündig mit der Oberseite der Öffnung der Rückseite mit fünf (S2) Holzschrauben an.

Küchenzeile Fortsetzung

Bringen Sie ein (6136) Verstrebung bündig mit der Vorderkante außerhalb jedes Balkens straff an der Schaukelwand an. Nutzen Sie hierfür 2 (S3) Holzschrauben pro Stütze.

Bringen Sie (2686) Tresenfront an den Balken so an, dass die Enden bündig sind und der mittige Balken über den vorgebohrten Löchern ausgerichtet ist. Messen Sie an den Enden jeweils 15,9 mm von der Tresenoberseite und bringen Sie die Balken mit vier (S2) Holzschrauben an.

Ziehen Sie dir Rückseite des Tresens (2685) Tresenoberseite an jedem Balken mit 4 (TS) Senkschrauben. Bringen Sie die Seiten (5536) an den Außenseiten des Balken an.

Befestigen Sie es am (2685) Tresenoberteil, mittig über dem Balken, bündig an den Außenkanten. Bringen Sie zwei (2716) Mittelstücke des Tresens mit vier (TS) Trim-Schrauben pro Brett an.

Befestigen Sie (2685) Tresenoberteil an (2756) Seitenverkleidung mit 2 (TS) Trim-Schrauben. Bringen Sie den Wasserhahn mit den beiden Reglern in der dafür vorgesehenen Öffnung an.

Nutzen Sie hierfür die beigefügten Befestigungen. Platzieren Sie die Spüle und den Herd in den Öffnungen des Tresens und bringen dann die 4 Halterungen mit der im Lieferumfang enthaltenen Hardware unter der Spüle und dem Ofen an um diese zu sichern.

Wichtig: Nutzen Sie einen Schraubendreher und ZIEHEN SIE NICHT zu fest an. Hinweis: Um die Spüle oder den Ofen zu entfernen müssen Sie die Halterung mit einer 1/4 Umdrehung lösen.

Montage Café Vordach

Drücken Sie das Vordach mit einem Helfer gegen die Rückwand der Festung wie in der Anleitung gezeigt.

Messen Sie 79 mm von der Außenkante des (2770) linken Endpfostens. Stellen Sie sicher, dass das Vordach glatt und straff ist und befestigen Sie es an dem Pfosten mit 2 (S5) PAN-Schrauben (mit Unterlegscheibe Nr. 8). Messen Sie 38,1 mm nach unten von der ersten Schraube und befestigen dann eine dritte Schraube und Unterlegscheibe, Folgen Sie den nächsten Messungen wie in Abb. 18.2 für die verbleibenden Schrauben und Unterlegscheiben. Die Messungen müssen exakt sein.

Halten Sie den Rahmen des Café-Vordachs gegen die Paneele und bringen es mit 1 (S6) Pan Schraube pro Seite an.

Vordach über der Sitzbank

Schaukel und Rutsche anbringen

Gerade Rutsche

Die gerade Rutsche ist eine feste Rutsche, welche an der Öffnung der Festung wie in der Beschreibung für die Festung beschrieben positioniert wird. Bohren Sie einige Löcher vor bevor Sie die Schrauben verwenden. Dies vereinfacht die Arbeit.

Schaukeln & Trapeze anbringen

Verbinden Sie einen Gewindeclip an jedem Acro-Seil EN71 und der Acrostange. Bringen Sie ein weiteren Gewindeclip und jedem Acro-Griff an und verbinden diese mit dem ersten Gewindeclip. Stellen Sie sicher, dass jeder Clip mit einem Schraubenschlüssel fest angezogen ist. (Abb. 29.2 und 29.3)

Befestigen Sie das Ende der Schaukel und den Acro-Seilen an den Gewindeclips an der Schaukelaufhängung

Spielturm gerade Rutsche

Klettersprossen

Schienenmontage

Montage der Klettersprossen mit zwei Balken und Sprossen aus Holz welche perfekt in die vorgebohrten Löcher passen. Wenn die Balken und die Sprossen verbunden sind, machen Sie eine vorbohrung mit einem 3 mm Bohrer und verwenden dann Holzschrauben. In der Montageanleitung sehen Sie, dass eine Seite der Schienenmontage vorgebohrte Löcher auf der Oberseite und die andere auf der anderen an der Unterseite hat. Stellen Sie sicher, dass die Sprossen in Position sind bevor Sie bohren.

Leiteraufbau

Die Steilleiter der Klettersprossen und vertikalen Balken werden zusammen mit einer Sprossenhalterung (1564) verbunden und an den Schienen (1367) befestigt. Wenn diese an Ort und Stelle sind platzieren Sie den vorher zusammengabauten Teil in die Halterung. Dies wiederum wird mit zwei Pan-Schrauben an der Sprossenhalterung angebracht. Eine Schraube (G10) geht durch die Sprossenhalterung und den Holzbereichen und erzeugt so eine feste Verbindung.

Anbringung an den Rahmen

Der letzte Schritt des Aufbaus der Klettersprossen der neuen Generation ist die Anbringung an der Festung. Verwenden Sie das MB Band mit zwei Pan-Schrauben und einer Lag Schraube (LS3) und Unterlegscheibe durch das mittlere Loch. Dieses sollte an der Unterseite der Halterung, 457 mm über der Rückwand angebracht werden. Zusätzlich prüfen Sie bitte das Niveau der Klettersprossen sofern der Untergrund nicht eben ist.

Fenster & Türen

Fenstergitter

Messen Sie 114 mm von der obersten Schraube auf jeder Seite und das selbe Maß von hoch von der unteren Schraube und bringen Sie 2 (S5) Pan-Schrauben (mit Unterlegscheibe Nr. 8) pro Seite und dem (2757) LT Pfostenmontage und (2758) RT Pfostenmontage.

Messen Sie 162 mm von oben und unten von den Schrauben in den Ecken auf jeder Seite und bringen 5 (S5) Pan-Schrauben (mit Unterlegscheibe Nr. 8) an (2630) SW Oben und (2756) Seitenmontage an. Jede Schraube muss den gleichen Abstand haben.

Türmontage

Messen Sie 15,9 mm an der Öffnung in der Tür an der vorderen Wand wie in der Beschreibung für die Glee Festung von der (2769) Paneele BT Rahmen und maximal 15,9 mm von (2601) unterer Pfosten und bringen Sie die andere Seite der Scharniere an (2601) unterer Pfosten mit 3 (S13) PAN-Schrauben pro Scharnier an. (Abb. 26.1 und 26.2)

Bringen Sie in der Auskerbung vom (2715) Türbeschlag den Magnetverschluss mit 2 (S18) Holzschrauben an. (Abb.27.1) Wichtig: Nutzen Sie einen Schraubendreher und ZIEHEN SIE NICHT zu fest an.

Auf der Innenseite bringen Sie den (2715) Türanschlag an die Paneele mit 3 (S11) Holzschrauben an. Stellen Sie sicher, dass der (2715) Türanschlag die Paneele 32 mm überragt und, dass die Mitnehmerscheibe passt. (Abb. 27.2 und 27.3)

Spieltrumdetails

Tunnelrutsche

Aufbau einer Tunnelrutsche

Bringen Sie den Seiteneingang bündig an die Front der Festung an und sichern diesen. Bohren Sie Löcher für das erste Segment vor. Bereiten Sie die Segmente der Rutsche vor, jedes besteht aus zwei Hälften. Stecken Sie den offenen Abschnitt in die Lücke der Bohrung.

Verwenden Sie Klemmen um die verschiedenen Segmente zu verbinden. Bauen Sie die Verstärkung zusammen und bringen diese an.